weiterblättern

07 - Hausnummern

Bei der Einführung der Konskriptionsnummern im Jahre 1778 wurden 76 Häuser in laufender Reihenfolge numeriert und zwar hat man beim Erbgericht, das die Nummer 1 erhielt, angefangen. Ging auf der linken Bachseite nach Norden bis an die Ortsgrenze von Olbersdorf, dann auf der rechten Bachseite herunter bis zum südlichen Ortsausgang nach Sichelsdorf und von da wieder auf der linken Seite zurück bis zum Ausgangspunkt. Die Nummern von 77 bis 118 sind sprunghaft. Es ist anzunehmen, daß diese Häuser damals noch nicht bestanden und die Nummerierung später in der Reihenfolge ihrer Erbauung vorgenommen wurde. Ab 1930 ging man daran, die im Laufe der Zeit ausgefallenen (abgebrochenen) Nummern zu ergänzen. So kam es, daß die jüngsten Neubauten Nr. 7 sowie 10 und 24 niedere Nummern erhielten.

zurück | Übersicht | weiter
im Schönhengstgau